15.02.2013 12:47

Senden

Deutsche Anleihen: Erneut Kursgewinne


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag im Zuge einer gestiegenen Risikoaversion der Anleger weiter gestiegen. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future knüpfte an seine Vortagesgewinne an und stieg im Mittagshandel um 0,17 Prozent auf 142,83 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,62 Prozent.

 

    Mit Blick auf die weitere Kursentwicklung der Bundesanleihen zeigten sich Experten vom Bankhaus Metzler "angesichts der politischen und fundamentalen Gemengelage sehr konstruktiv gestimmt". Zumal die Nervosität der Anleger vor den stark beachteten Parlamentswahlen in Italien nochmals zunehmen kann. Außerdem hat sich das technische Bild beim Bund-Future nach der massiven Aufwärtsbewegung vom Vortag deutlich aufgehellt, schreiben die Metzler-Experten.

 

    Am Nachmittag werden marktbewegende Konjunkturdaten aus den USA erwartet. Vom Treffen der führenden Industriestaaten (G20) sollten laut National-Bank keine Impulse ausgehen: "Die Teilnehmer werden sich weiterhin bemühen, die Märkte hinsichtlich des viel genannten 'Währungskriegs' zu beruhigen." Bundesbankpräsident Jens Weidmann sagte vor dem Treffen, dass die EZB die Wechselkurse nicht manipulieren wird./jkr/jsl

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige