15.03.2013 17:32
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Etwas fester - schwache US-Konjunkturdaten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag nach überwiegend schwachen US-Konjunkturdaten gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum späten Nachmittag um 0,20 Prozent auf 143,42 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag nahezu unverändert bei 1,45 Prozent.

    Überwiegend schwächer als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten hätten die Festverzinslichen gestützt, sagten Händler. So hatte sich das Konsumklima der Universität von Michigan im März überraschend eingetrübt. Der Index fiel von 77,6 Punkten im Vormonat auf 71,8 Punkte. Volkswirte hatten hingegen mit einem leichten Anstieg auf 78,0 Punkte erwartet. Zudem blieb auch der Frühindikator für die Region New York (Empire-State-Index) hinter den Erwartungen zurück.

    Bei den Verhandlungen über ein Hilfspaket für Zypern zeichnet sich zudem kein schneller Durchbruch ab. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprach am Freitag in Beratungen mit den Bundestags-Fraktionen nach Angaben aus Parlamentskreisen "von noch schwierigen Verhandlungen"./jsl/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.500 Punkten -- EZB startet Anleihenkäufe am 9. März -- BMW will i3 zum Apple Car weiterentwickeln -- adidas, Zalando, Continental im Fokus

Verschuldungsquote gehört zu den größten Problemen der Deutschen Bank. Russland spricht besorgt von ersten US-Soldaten in der Westukraine. Allianz-Chefvolkswirt fordert QE-Rabatt für Bundesbank. Diamanten werden wohl in fünf Jahren knapp. Wer ist Giannis Varoufakis? - Ein Wirtschaftswissenschaftler wird Finanzminister.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?