04.02.2013 17:56
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Fester - Politische Unsicherheit in Spanien und Italien

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag im Tagesverlauf angesichts gestiegener politischer Unsicherheit in Spanien und Italien deutlich ins Plus gedreht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,42 Prozent auf 142,60 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt mit 1,61 Prozent.

 

    Zunächst hatten die Kursgewinne an den asiatischen Aktienmärkten die Anleihen noch unter Druck gebracht. Die deutliche Erholung des Bund-Futures im Vormittagshandel erklärten Händler mit der politischen Entwicklung in den Euroländern Spanien und Italien. Die Risikoaufschläge für spanische und italienische Staatsanleihen legten deutlich zu. So kletterte die Rendite von zehnjährigen spanischen Anleihen um 0,23 Prozentpunkte auf 5,41 Prozent.

 

    In Spanien steht der konservative Regierungschef Mariano Rajoy wegen einer Affäre um angebliche schwarze Kassen in seiner Volkspartei (PP) unter Druck. In Italien hat das Parteienbündnis des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi laut jüngsten Wahlumfragen aufgeholt. Beobachter fürchten jetzt politische Instabilität nach den Wahlen Ende Februar./jsl/jkr

 

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow fester -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?