09.07.2012 18:03

Senden

Deutsche Anleihen: Fester - Unsicherheit bleibt hoch


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Anleihemarkt hat am Montag angesichts der anhaltenden Unsicherheit wegen der Euro-Schuldenkrise etwas fester notiert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,04 Prozent auf 144,00 Punkte. Noch deutlichere Gewinne gab er allerdings ab, nachdem er zeitweise bis auf 144,28 Punkte gestiegen war. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank auf 1,325 Prozent.

 

    Die Unsicherheit in der Euroschuldenkrise bleibe weiterhin sehr hoch, sagten Händler. Die weitere Kursentwicklung hänge vor allem von politischen Entscheidungen ab. Die Euro-Finanzminister sind am Montag in Brüssel zusammengekommen, um über ihren Vorsitzenden sowie Hilfsprogramme an Griechenland, Zypern und Spaniens Banken zu beraten. Große Impulse sind laut Händlern von dem Treffen jedoch nicht zu erwarten. Mehrere Teilnehmer machten deutlich, dass sie mit endgültigen Entscheidungen zu Spanien erst bei einem Extratreffen am 20. Juli rechnen. Im Handelsverlauf war die Rendite von zehnjährigen spanischen Staatsanleihen zeitweise über die Marke von 7,0 Prozent gestiegen. /jsl/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige