11.12.2012 18:08
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Gestiegene ZEW-Konjunkturerwartungen belasten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Dienstag belastet durch besser als erwartet ausgefallene ZEW-Konjunkturerwartungen gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum späten Nachmittag um 0,13 Prozent auf 145,41 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 1,316 Prozent.

 

    Die ZEW-Konjunkturerwartungen hatten im Dezember unerwartet deutlich zugelegt,  sagten Händler. Der entsprechende Indikator stieg außergewöhnlich stark um 22,6 Punkte auf 6,9 Punkte. Volkswirte hatten zuvor mit minus 11,5 Punkten gerechnet. Auch eine erfolgreiche Auktion spanischer Staatsanleihen habe die Anleihen belastet. Die italienische Regierungskrise, die die Finanzmärkte zum Wochenauftakt in Aufruhr versetzt hatte, trat vorerst wieder etwas in den Hintergrund. Die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen gingen um 10 Basispunkte auf 4,70 Prozent zurück./jsl/she

 

 

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?