22.07.2013 12:56
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben sich die Kurse am Montag nach einem freundlichen Auftakt kaum verändert gezeigt. Der für den Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,02 Prozent auf 144,19 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,51 Prozent.

    Das vorläufige Ende der Regierungskrise in Portugal habe der Risikofreude der Investoren etwas Auftrieb gegeben und im Gegenzug die Nachfrage nach den als besonders sicher geltenden Bundesanleihen etwas gedämpft. Portugals Präsident Anibal Cavaco Silva hatte der konservativen Regierung sein Vertrauen ausgesprochen. Damit ignorierte das Staatsoberhaupt erneut die Forderung der Opposition nach Neuwahlen.

    Im weiteren Verlauf dürfte der Handel weiter in ruhigen Bahnen laufen, schreibt Dirk Gojny, Anleiheexperte bei der National-Bank. Marktbewegende Impulse seien am Nachmittag nicht zu erwarten./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Asiens Börsen tief im Minus -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ. Deutsche Wirtschaft hält Wachstumstempo zum Jahresende.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?