22.07.2013 12:56
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben sich die Kurse am Montag nach einem freundlichen Auftakt kaum verändert gezeigt. Der für den Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,02 Prozent auf 144,19 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,51 Prozent.

    Das vorläufige Ende der Regierungskrise in Portugal habe der Risikofreude der Investoren etwas Auftrieb gegeben und im Gegenzug die Nachfrage nach den als besonders sicher geltenden Bundesanleihen etwas gedämpft. Portugals Präsident Anibal Cavaco Silva hatte der konservativen Regierung sein Vertrauen ausgesprochen. Damit ignorierte das Staatsoberhaupt erneut die Forderung der Opposition nach Neuwahlen.

    Im weiteren Verlauf dürfte der Handel weiter in ruhigen Bahnen laufen, schreibt Dirk Gojny, Anleiheexperte bei der National-Bank. Marktbewegende Impulse seien am Nachmittag nicht zu erwarten./jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Griechenland kommt Gläubigern entgegen -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?