16.01.2013 09:00
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben sich die Kurse am Mittwoch im frühen Handel kaum verändert gezeigt. Am Morgen stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future minimal um 0,01 Prozent auf 143,30 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,57 Prozent.

 

    Im weiteren Handelsverlauf rechnen Experten mit leichten Kursgewinnen am deutschen Rentenmarkt. Beim Euro-Bund-Future dürfte sich die Stabilisierung vom Vortag weiter fortsetzen, hieß es in einem Kommentar von HSBC Trinkaus. Allerdings bezeichneten die Experten das Aufwärtspotential "als limitiert".

 

    Am späten Vormittag dürfte eine Versteigerung von Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren das Interesse der Anleger am Rentenmarkt auf sich ziehen. Dagegen sollten die zur Veröffentlichung anstehenden Konjunkturdaten "nur wenig beeindrucken", sagte Experte Lutz Karpowitz von der Commerzbank. "Weder die Verbraucherpreise in der Eurozone, noch in den USA sind derzeit im Marktfokus. Und auch für die US-Industrieproduktion erwarten wir keine Überraschung." /jkr/jsl

 

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Disney, Google, Microsoft vor Bieterrennen um Twitter? -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr

Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von