16.01.2013 09:00
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben sich die Kurse am Mittwoch im frühen Handel kaum verändert gezeigt. Am Morgen stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future minimal um 0,01 Prozent auf 143,30 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,57 Prozent.

 

    Im weiteren Handelsverlauf rechnen Experten mit leichten Kursgewinnen am deutschen Rentenmarkt. Beim Euro-Bund-Future dürfte sich die Stabilisierung vom Vortag weiter fortsetzen, hieß es in einem Kommentar von HSBC Trinkaus. Allerdings bezeichneten die Experten das Aufwärtspotential "als limitiert".

 

    Am späten Vormittag dürfte eine Versteigerung von Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren das Interesse der Anleger am Rentenmarkt auf sich ziehen. Dagegen sollten die zur Veröffentlichung anstehenden Konjunkturdaten "nur wenig beeindrucken", sagte Experte Lutz Karpowitz von der Commerzbank. "Weder die Verbraucherpreise in der Eurozone, noch in den USA sind derzeit im Marktfokus. Und auch für die US-Industrieproduktion erwarten wir keine Überraschung." /jkr/jsl

 

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?