29.07.2013 18:25
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Montag in einem richtungslosen Handel kaum verändert. Der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,01 Prozent auf 142,50 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 1,663 Prozent.

    Insgesamt wurden nur wenige wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht. Die in den USA insgesamt unter den Erwartungen gebliebenen schwebenden Hausverkäufe stützten die Festverzinslichen nur leicht. Im Mittagshandel war der Bund-Future noch bis auf 142,73 Punkte gefallen. Positive Nachrichten waren im Vormittagshandel aus Italien gekommen. Dort war das Unternehmensvertrauen auf den höchsten Stand seit Ende 2011 gestiegen. Zudem konnte sich das Land günstiger als zuletzt am Geldmarkt refinanzieren. Die Daten hätten etwas die Risikoneigung gestützt und die als sicher geltenden Staatsanleihen vorübergehend belastet, sagten Händler.

    Vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank in dieser Woche würden viele Anleger aber abwarten. Zudem werden im weiteren Wochenverlauf eine Reihe von wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht./jsl/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX gewinnt -- Dow fester -- Griechenland - Einheit der 18 Euro-Staaten zeigt Risse -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Schäuble zu Griechenland: "Was abzulehnen, was anzunehmen, ist nicht mehr existent" - Tsipras-Brief ohne Wirkung. Tarifkonflikt bei der Bahn beendet. Commerzbank verkauft zwei Immobilien-Portfolios. Deutsche Annington schließt Kapitalerhöhung für Milliardenübernahme ab.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?