07.12.2012 18:15
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kaum verändert - Arbeitsmarktbericht belastet nur kurzzeitig

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht hat die deutschen Anleihen nur kurzzeitig belastet. Der März-Kontrakt des Euro-Bund-Future wurde am frühen Abend mit 145,70 Punkten gehandelt und lag damit auf Vortagesniveau. Nach der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts war er kurzzeitig bis auf 145,42 Punkte gefallen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 1,296 Prozent.

 

    In den USA hatte der Beschäftigungszuwachs im November mit 146.000 Stellen deutlich über den Erwartungen gelegen. Die Kurse erholten sich jedoch rasch wieder. Schließlich wurden die Zahlen zum Beschäftigungsaufbau in den Vormonaten nach unten revidiert. Die Arbeitslosenquote fiel zwar um 0,2 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent. "Tatsächlich haben sich nur weniger Menschen arbeitssuchend gemeldet", sagte Christoph Balz,  USA-Experte bei der Commerzbank. Auch das deutlich gefallene US-Verbrauchervertrauen der Universität von Michigan hat die Festverzinslichen laut Händlern tendenziell gestützt./jsl/hbr

 

    

 

 

 

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?