01.03.2013 18:49
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kräftige Kursgewinne nach schwachen Konjunkturdaten stützen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben zum Wochenschluss kräftig zugelegt. Schwache Konjunkturdaten aus China und Europa dämpften die Risikofreude der Anleger und sorgten am Freitag für Kauflaune am Rentenmarkt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am späten Nachmittag um 0,37 Prozent auf 145,52 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,41 Prozent und damit vier Basispunkte niedriger als am Donnerstag.

    Die chinesische Industrie hat im Februar einen spürbaren Dämpfer erlitten. Sowohl der Einkaufsmanagerindex CFLP als auch die von der Großbank HSBC erhobene Kennzahl gaben nach. Dies deutet auf ein schwächeres Wachstum in der Industrie der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hin. Im Euroraum stagnierte die Stimmung der Einkaufsmanager auf niedrigem Niveau, der Indikator für die italienische Industrie gab stark nach.

    Am Nachmittag konnten unerwartet gute Stimmungsdaten aus den USA die Kauflaune am deutschen Rentenmarkt nur für kurze Zeit etwas trüben. Ein überraschender Anstieg des ISM-Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie zeigte kaum Auswirkungen, zumal US-Präsident Barack Obama vor den negativen Folgen der automatischen Etatkürzungen für die US-Wirtschaft gewarnt hatte./jkr/enl

Heute im Fokus

DAX über 3 Prozent fester -- Dow im Plus -- EZB erwägt Verlängerung von Anleihekäufe -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?