24.06.2013 13:12
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kurse weiter auf Talfahrt

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen hat sich die Talfahrt der Kurse in der neuen Handelswoche weiter fortgesetzt. Nach wie vor setze das Ausstiegsszenario der US-Notenbank aus den milliardenschweren Anleihekäufen die Rentenmärkte unter Verkaufsdruck, heißt es von Händlern. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Montagmittag um 0,55 Prozent auf 140,61 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,79 Prozent.

    Die Ankündigung der US-Notenbank aus der vergangenen Woche, die Anleihekäufe zur Ankurbelung der US-Wirtschaft noch im laufenden Jahr zurückzufahren, belaste weiterhin die Stimmung am Rentenmarkt, sagte Anleihen-Experte Dirk Gojny von der National-Bank. Zudem würden die Vorgaben aus Asien auf die Kurse drücken. Jüngste Engpässe am chinesischen Geldmarkt sorgen für Verunsicherung bei den Anlegern.

    Dagegen hatte der Ifo-Geschäftsklimaindikator für Juni die Märkte am Vormittag kaum bewegen können. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine US-Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse am Rentenmarkt sorgen könnten./jkr/jsl

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Sondereffekte verhelfen Alno zu gutem operativen Ergebnis. Daimler sieht langen Zeitplan für autonomes Fahren. Airbus wechselt Chef von A400M-Programm aus. Jenoptik-Großaktionär verkauft Aktienpaket. Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?