21.02.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Signal für vorzeitiges Ende der US-Anleihekäufe

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag nach Hinweisen auf ein mögliches vorzeitiges Ende der Anleihekäufe der US-Notenbank mit Gewinnen in den Handel gestartet. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,36 Prozent auf 142,93 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stand bei 1,62 Prozent.

 

    Die Investoren orientieren sich am Morgen an schwachen Vorgaben der Aktienmärkte in New York und Asien und setzen verstärkt auf die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen. Auslöser für die Kursverluste an den Aktienmärkten war das Protokoll der letzten Zinssitzung der US-Notenbank (Fed), das am späten Mittwochabend veröffentlicht wurde. Experten sehen in der Mitschrift Hinweise auf ein Umdenken innerhalb des geldpolitischen Rates der Fed. Sie weckte an den Finanzmärkten Spekulationen über ein vorzeitiges Ende der Anleihekäufe durch die Fed.

 

    "Die 85 Milliarden US-Dollar, die momentan Monat für Monat für Wertpapierkäufe in den Markt gepumpt werden, sind nicht mehr in Stein gemeißelt", kommentierte Experte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank das Protokoll. Derzeit kauft die Fed noch jeden Monat Wertpapiere in diesem Volumen, in der Absicht, die Konjunktur in den USA stärker in Schwung zu bringen./jkr/fbr

 

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Dow fester -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- LEONI, Deutsche Bank im Fokus

Der Brexit wird die Briten wohl Milliarden kosten. JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung. ProSiebenSat.1 bekräftigt Wachstumsziele trotz Brexit-Risiken. BMW arbeitet mit Partnern am selbstfahrenden Auto. Beschäftigung in Deutschland erreicht neuen Höchststand.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?