22.01.2013 12:47
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kursverluste nach Berg- und Talfahrt

    FRANKFURT (dpa-AFX) -  Am Markt für deutsche Staatsanleihen sind die Kurse am Dienstag nach einer Berg- und Talfahrt abgerutscht. Letztlich hätten unerwartet gute Konjunkturdaten aus Deutschland und erfolgreiche Auktionen von Geldmarktpapieren in Spanien für mehr Risikofreude bei den Investoren gesorgt und die Kurse der als sicher geltenden Bundesanleihen unter Verkaufsdruck gesetzt. Im Mittagshandel fiel der richtungsweisende Euro-Bund-Future 0,13 Prozent auf 142,72 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,61 Prozent.

 

    Im Vormittagshandel erreichte der Bund-Future noch zeitweise ein Tageshoch bei 143,10 Punkten, als vage Gerüchte über einen angeblichen Rücktritt von Bundesbankpräsident Jens Weidmann die Runde machten. Die Bundesbank dementierte aber umgehend, und der Rentenmarkt geriet wieder unter Verkaufsdruck.

 

    Letztendlich habe sich die Reaktion auf die positiven ZEW-Daten und erfolgreiche Auktionen in Spanien durchgesetzt, hieß es von Händlern. Für Januar meldete das ZEW-Instituts den zweiten ungewöhnlich starken Anstieg des Stimmungsindikators in Folge. Der Januar-Stand ist der höchste seit Mai 2010. Außerdem war bei zwei Versteigerungen von Geldmarktpapieren in Spanien die Nachfrage sehr hoch und die Renditen für die beiden Papiere mit Laufzeiten von drei und sechs Monaten ging spürbar zurück./jkr/jsl

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?