18.01.2013 08:33
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kursverluste nach guten China-Daten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Freitag mit Verlusten in den Handel gestartet. Händler sprachen von einer etwas stärkeren Risikofreude der Anleger nach guten Konjunkturdaten aus China. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,13 Prozent auf 142,57 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,63 Prozent.   

 

    Aus China gab es am Morgen "erfreuliche Konjunkturdaten", schrieb Anleihen-Experte Dirk Gojny von der National-Bank in Essen in seinem Morgenkommentar. Die zweitgrößte Volkswirtschaft habe "die Talsohle durchschritten". Die Regierung in Peking meldete für das vierte Quartal eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts von 7,9 Prozent. Außerdem legte die Industrieproduktion im Dezember stärker zu als im Vormonat.

 

    Die Daten aus China hätten der Risikofreude der Anleger etwas Auftrieb verliehen und die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen im Gegenzug unter Verkaufsdruck gesetzt, hieß es von Händlern. Im weiteren Handelsverlauf rechnet Experte Gojny zunächst nicht mit größeren Kursausschlägen am deutschen Rentenmarkt. Erst am Nachmittag könnten Konjunkturdaten aus den USA für mehr Bewegung sorgen. Auf dem Programm steht das Konsumklima der Universität von Michigan./jkr/she

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street uneins -- Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen bleibt bei Zinserhöhung vage -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Lufthansa droht Pilotenstreik. Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige