13.02.2013 18:45
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Kursverluste nach guten Daten aus der Eurozone

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch nach überraschend guten Konjunkturdaten aus der Eurozone gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,31 Prozent auf 142,11 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug um vier Stellen auf 1,67 Prozent. Insgesamt sei die Risikofreude an den Anleihemärkten zur Wochenmitte weiter gestiegen, erklärten Händler die Kursverluste bei den als besonders sicher geltenden Bundesanleihen.

 

    Am späten Vormittag hatte die europäische Statistikbehörde Eurostat einen überraschend starken Dezember-Anstieg der Industrieproduktion in der Eurozone um 0,7 Prozent zum Vormonat gemeldet. Bankvolkswirte hatten nur einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet. Außerdem sorgte ein deutlicher Rückgang der Renditen für Staatsanleihen aus den Krisenstaaten Spanien, Italien und Portugal ebenfalls für mehr Risikofreude bei Investoren.

 

    Allerdings sah sich Italien am Vormittag bei einer Versteigerung mit steigenden Finanzierungskosten konfrontiert. Wegen steigender politischer Risiken vor den Wahlen wird das Land von Anlegern zuletzt wieder skeptischer betrachtet. Auch bei einer Versteigerung von deutschen Anleihen mit zweijähriger Laufzeit zogen die Renditen an. Deutschland musste mit 0,21 Prozent den höchsten Zins seit März bieten, um sich frisches Geld am Markt zu besorgen./jkr/hbr

 

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Zuwachs -- Wall Street schließt grün -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi tritt zurück - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?