29.08.2012 12:41
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Leichte Kurgewinne

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben die Kurse am Mittwoch einen Teil der frühen Gewinne wieder abgegeben. Im Mittagshandel legte der richtungsweisende Euro-Bund-Future 0,13 Prozent zu auf 144,15 Punkte, nachdem er zuvor ein Tageshoch bei 144,37 Punkten erreicht hatte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,320 Prozent.

 

    Nach einer geglückten Auktion italienischer Geldmarktpapiere am späten Vormittag seien die Kurse am deutschen Rentenmarkt etwas zurückgefallen, hieß es von Händlern. Italien konnte sich wie bereits am Vortag zu deutlich günstigeren Konditionen refinanzieren. Zuvor hatte eine trübe Stimmung an den europäischen Aktienmärkten die Investoren noch verstärkt in die als besonders sicher geltenden deutschen Bundesanleihen gehen lassen.

 

    Im weiteren Handelsverlauf dürften verstärkt US-Konjunkturdaten in den Mittelpunkt des Interesses rücken. Auf dem Programm steht die zweite Schätzung zum US-Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal. Am Abend wird dann die US-Notenbank ihren Bericht zur Lage der amerikanischen Wirtschaft veröffentlichen./jkr/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Russland und Ukraine einig über Gasversorgung -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Groupon übertrifft Erwartungen -- Rote Zahlen bei LinkedIn

AB Inbev enttäuscht beim Gewinn. Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google. Fuchs Petrolub wächst stärker als erwartet. BNP Paribas mit Gewinnplus. Japans Zentralbank lockert überraschend Geldpolitik. Sparprogramm bei Lanxess sieht wohl Streichung von bis zu 1.200 Jobs vor. Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige