19.02.2013 08:20
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne zum Handelsauftakt

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag vor der Veröffentlichung des ZEW-Stimmungsindikators mit minimalen Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,04 Prozent auf 142,81 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe verharrte bei 1,63 Prozent.

 

    Die Anleger warten auf die Veröffentlichung des ZEW-Konjunkturindikators am späten Vormittag, hieß es aus dem Handel. Volkswirte rechnen mit einem erneuten Anstieg des ZEW-Indikators für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Ein überraschend starker Anstieg könnte den deutschen Rentenmarkt unter Verkaufsdruck setzen.

 

    Bisher gibt es aber nur wenig Impulse, an denen sich die Investoren orientieren könnten. In den USA waren die Märkte am Vortag wegen eines Feiertags geschlossen geblieben. Am Vormittag wird Spanien mit einer Versteigerung von Geldmarktpapieren das Interesse von Investoren am Rentenmarkt auf sich ziehen./jkr/fbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- US-Börsen mit positiven Vorzeichen -- Telekom, Axel Springer, Siemens im Fokus

BMW ruft in USA 140 000 Fahrzeuge zurück. Streiks bei Amazon gehen weiter. Deutsche-Bank-Tochter legt CFTC-Streit bei. Aeroflot und Lufthansa Technik erweitern ihre Zusammenarbeit. Gerry Weber übernimmt Hallhuber. Russland muss Bank mit 433 Millionen Euro stützen. DIW: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht mehr.
Welche Begriffe wurden in Deutschland am häufigsten gesucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?

Anzeige