17.12.2012 18:40
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben die Kurse am Montag leicht nachgegeben. Die Anlegen haben sich nach Einschätzung von Händlern auch in der neuen Woche weiter eher risikofreudig gezeigt und einen Bogen um die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen gemacht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,08 Prozent auf 144,82 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich im Gegenzug um zwei Basispunkte auf 1,37 Prozent.

 

    An den Aktienmärkten ging der Höhenflug der Kurse auch in der Woche vor den Weihnachtsfeiertagen weiter und der DAX erreichte zeitweise den höchsten Stand seit fast fünf Jahren. Im Gegenzug seien die Kurse am deutschen Rentenmarkt erneut unter Verkaufsdruck geraten, hieß es von Händlern.

 

    Gestützt werden deutsche Staatsanleihen vom US-Haushaltsstreit (Fiskalklippe), wenngleich es zuletzt Hinweise auf eine Annäherung gab. Laut jüngsten Meldungen fand im Verlauf des Tages ein Treffen zwischen US-Präsident Barack Obama und dem republikanischen Verhandlungsführer John Boehner im Weißen Haus statt. Nähere Details des Treffens wurden nicht bekannt gegeben./jkr/jha/

 

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?