17.12.2012 18:40
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben die Kurse am Montag leicht nachgegeben. Die Anlegen haben sich nach Einschätzung von Händlern auch in der neuen Woche weiter eher risikofreudig gezeigt und einen Bogen um die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen gemacht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,08 Prozent auf 144,82 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich im Gegenzug um zwei Basispunkte auf 1,37 Prozent.

 

    An den Aktienmärkten ging der Höhenflug der Kurse auch in der Woche vor den Weihnachtsfeiertagen weiter und der DAX erreichte zeitweise den höchsten Stand seit fast fünf Jahren. Im Gegenzug seien die Kurse am deutschen Rentenmarkt erneut unter Verkaufsdruck geraten, hieß es von Händlern.

 

    Gestützt werden deutsche Staatsanleihen vom US-Haushaltsstreit (Fiskalklippe), wenngleich es zuletzt Hinweise auf eine Annäherung gab. Laut jüngsten Meldungen fand im Verlauf des Tages ein Treffen zwischen US-Präsident Barack Obama und dem republikanischen Verhandlungsführer John Boehner im Weißen Haus statt. Nähere Details des Treffens wurden nicht bekannt gegeben./jkr/jha/

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow schwächer -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge - Umschuldung geplant -- Tsakalotos löst Varoufakis ab -- Deutsche Post im Fokus

ProSieben und Springer sondieren offenbar Fusion. EZB hält Notkredite für griechische Banken auf aktuellem Stand. Griechische Banken bleiben weiter geschlossen. IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?