-->-->
28.02.2013 08:35
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste zum Start

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Beobachter nannten die gute Börsenstimmung in Asien als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,03 Prozent auf 145,04 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,45 Prozent und damit auf ähnlichem Niveau wie am Mittwoch.

    Am deutschen Anleihemarkt dürften am Donnerstag vor allem amerikanische Konjunkturdaten auf Interesse stoßen. Am frühen Nachmittag werden Detailzahlen zum Wirtschaftswachstum im Schlussquartal 2012 veröffentlicht. Nachdem erste Daten eine rote Null gebracht hatten, dürfte das Wachstum leicht angehoben werden. Als Hauptgrund gilt die starke Einengung des amerikanischen Handelsbilanzdefizits im Dezember. Am Primärmarkt für Euro-Anleihen bleibt es ruhig./bgf/fbr

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen uneinig -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Fielmann erhöht Quartalsüberschuss -- HP enttäuscht Anleger - Aktie sackt ab -- RTL Group im Fokus

Gold: Auf Viermonatstief abgerutscht. Frankreich bestreitet Lücken in Bericht über Renault-Emissionen. Wirtschaftspolitiker der Union wollen Steuersenkungen. Mehrheitseigner des Marktforschers GfK prüft angeblich Optionen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->