14.03.2013 08:30
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste zum Start - Spanien im Blick

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,08 Prozent auf 143,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag nahezu unverändert bei 1,48 Prozent.

    Am Donnerstag rückt Spanien in den Fokus. Das krisengeschwächte Land wird versuchen, gleich mehrere langlaufende Staatsanleihen zu platzieren. Die bis zuletzt entspannte Lage am spanischen Anleihemarkt spricht für eine reibungslose Auktion. Dem könnten allerdings die langen Laufzeiten von bis zu 28 Jahren entgegenstehen./bgf/fbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Euro fällt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Polens Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief. Stellenabbau bei Südzucker. Öffentliche Banken sehen kurzfristig niedrigere Bund-Renditen. Areva mit Rekordverlust. Bundesbank: Neue 20-Euro-Note macht Fälschungen deutlich schwerer. DZ Bank 2014 mit Rekordergebnis. Union will Soli ab 2020 schrittweise senken. Target will Kosten massiv senken.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?