08.01.2013 08:54
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Moderate Erholung setzt sich fort

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Dienstag ihren moderaten Erholungskurs zunächst fortgesetzt. Am Morgen stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,09 Prozent auf 143,19 Punkte. In der vergangenen Woche war die Nachfrage nach deutschen Schuldtiteln spürbar rückläufig gewesen. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt mit 1,51 Prozent und erbrachten damit etwas weniger als am Montag.

 

    Am Dienstag stehen vor dem Start der US-Berichtssaison europäische Konjunkturdaten im Blick. Veröffentlicht werden Auftragsdaten aus der deutschen Industrie und Stimmungsindikatoren aus dem Euroraum. Am Primärmarkt herrscht reger Betrieb: Die Niederlande und Österreich platzieren Langläufer, während Griechenland, Belgien und der ESM Kurzläufer begeben. Unterdessen hat Japans Regierung angekündigt, Anleihen des Euro-Rettungsfonds ESM kaufen zu wollen, um damit den Yen zu "stabilisieren"./bgf/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?