21.06.2013 18:16
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Bund-Rendite auf höchstem Stand seit April 2012

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag erneut deutlich gefallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,15 Prozent auf 141,92 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,07 Prozentpunkte auf 1,73 Prozent. Dies ist der höchste Stand seit April 2012.

    Der von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke am Mittwoch signalisierte Ausstiegsplan aus der sehr expansiven Geldpolitik drücke weiter auf die Kurse, sagten Händler. Der Abzug aus den Anleihemärkten war nicht nur in Deutschland sondern weltweit zu beobachten. So ist in den USA die Rendite für zehnjährige Anleihen erstmals seit dem Jahr 2011 bis auf 2,5 Prozent gestiegen.

    Einige Beobachter sehen jetzt eine Trendwende zu tendenziell steigenden Anleiherenditen. In der Eurozone verschärfte sich die Situation besonders stark in Griechenland. Das Platzen der griechischen Drei-Parteien-Koalition hatte hier für Verunsicherung gesorgt. Nach dem Ausscheiden der Demokratischen Linke wollen jedoch die Konservativen und Sozialisten die Regierung fortsetzen./hbr/jsl/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- BVB ist schuldenfrei -- Alibaba im Fokus

RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch. EVG droht mit Streiks: Bahn erfüllt Forderungen nicht. EZB-Chef Draghi unterstreicht Handlungsbereitschaft.
Das sind Deutschlands Global Player

träger

So viel erhalten die Deutschen

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige