21.06.2013 18:16
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Bund-Rendite auf höchstem Stand seit April 2012

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag erneut deutlich gefallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,15 Prozent auf 141,92 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,07 Prozentpunkte auf 1,73 Prozent. Dies ist der höchste Stand seit April 2012.

    Der von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke am Mittwoch signalisierte Ausstiegsplan aus der sehr expansiven Geldpolitik drücke weiter auf die Kurse, sagten Händler. Der Abzug aus den Anleihemärkten war nicht nur in Deutschland sondern weltweit zu beobachten. So ist in den USA die Rendite für zehnjährige Anleihen erstmals seit dem Jahr 2011 bis auf 2,5 Prozent gestiegen.

    Einige Beobachter sehen jetzt eine Trendwende zu tendenziell steigenden Anleiherenditen. In der Eurozone verschärfte sich die Situation besonders stark in Griechenland. Das Platzen der griechischen Drei-Parteien-Koalition hatte hier für Verunsicherung gesorgt. Nach dem Ausscheiden der Demokratischen Linke wollen jedoch die Konservativen und Sozialisten die Regierung fortsetzen./hbr/jsl/he

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?