28.03.2013 18:17
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Ruhige Reaktion in Zypern belastet

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag nach anfänglichen Gewinnen etwas schwächer tendiert. Händler führten dies auf die Bankenöffnung in Zypern zurück, die entgegen aller Befürchtungen ruhig verlief. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,03 Prozent auf 145,48 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 1,28 Prozent.

    Nach fast zwei Wochen hat Zypern seine Banken wieder geöffnet und der befürchtete Ansturm blieb aus. Die Anleihen seien angesichts von ausbleibenden negativen Nachrichten aus der Eurozone leicht unter Druck geraten, sagten Händler. Angesichts der immer noch angespannten politischen Lage in Italien dürfte das Abwärtspotenzial für die Festverzinslichen beschränkt bleiben. Eine Regierungsbildung ist in der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone nicht in Sicht./jsl/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?