28.03.2013 18:17
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Ruhige Reaktion in Zypern belastet

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag nach anfänglichen Gewinnen etwas schwächer tendiert. Händler führten dies auf die Bankenöffnung in Zypern zurück, die entgegen aller Befürchtungen ruhig verlief. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,03 Prozent auf 145,48 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 1,28 Prozent.

    Nach fast zwei Wochen hat Zypern seine Banken wieder geöffnet und der befürchtete Ansturm blieb aus. Die Anleihen seien angesichts von ausbleibenden negativen Nachrichten aus der Eurozone leicht unter Druck geraten, sagten Händler. Angesichts der immer noch angespannten politischen Lage in Italien dürfte das Abwärtspotenzial für die Festverzinslichen beschränkt bleiben. Eine Regierungsbildung ist in der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone nicht in Sicht./jsl/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?