07.02.2013 13:10
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Warten auf EZB-Zinsentscheidung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) schwächer tendiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,18 Prozent auf 142,28 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,65 Prozent.

 

    Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Zinsentscheidung der EZB. Händler erwarten, dass sich Notenbankpräsident Mario Draghi etwas optimistischer als zuletzt zur wirtschaftlichen Entwicklung äußert.

 

    Die leichte Entspannung an den Anleihemärkten von Italien und Spanien habe die deutschen Anleihen belastet, sagten Händler. Spanien musste den Anlegern zwar aufgrund der politischen Unsicherheit bei einer Anleiheauktion höhere Zinsen bieten. Das Land konnte sich jedoch mehr Geld als geplant an den Märkten besorgen.

 

    Die Gesamtproduktion in Deutschland ist im Dezember nach vier Rückgängen in Folge wieder leicht gestiegen. An den Märkten sorgten die Daten jedoch nicht für Bewegung./jsl/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.