07.02.2013 13:10
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Warten auf EZB-Zinsentscheidung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) schwächer tendiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,18 Prozent auf 142,28 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,65 Prozent.

 

    Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Zinsentscheidung der EZB. Händler erwarten, dass sich Notenbankpräsident Mario Draghi etwas optimistischer als zuletzt zur wirtschaftlichen Entwicklung äußert.

 

    Die leichte Entspannung an den Anleihemärkten von Italien und Spanien habe die deutschen Anleihen belastet, sagten Händler. Spanien musste den Anlegern zwar aufgrund der politischen Unsicherheit bei einer Anleiheauktion höhere Zinsen bieten. Das Land konnte sich jedoch mehr Geld als geplant an den Märkten besorgen.

 

    Die Gesamtproduktion in Deutschland ist im Dezember nach vier Rückgängen in Folge wieder leicht gestiegen. An den Märkten sorgten die Daten jedoch nicht für Bewegung./jsl/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow im Minus -- Siemens-Überschuss sackt ab -- Deutsche Bank- & Commerzbank-Aktie leiden unter Rechtsproblemen und Griechenland -- SMA Solar, Microsoft im Fokus

Apple steigert Umsatz und Gewinn. Yahoo verdient deutlich weniger. Sixt mit humoriger Anzeige: Draghi wird zur Werbefigur. Tsipras ernennt neues griechisches Kabinett. Caterpillar-Aktie belastet von trüben Aussichten. Pfizer leidet unter Nachahmer-Medikamenten - Keine Besserung in Sicht.

Themen in diesem Artikel

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?