26.03.2013 12:53
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - Wirkung der Dijsselbloem-Aussagen lässt nach

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag belastet durch eine Erholung an den Aktienmärkten gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank um 0,09 Prozent auf 144,60 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,35 Prozent.

   Zunächst hatten noch Aussagen von Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem vom Vortag die Anleihen beflügelt. Dijsselbloem war von der britischen "Financial Times" dahingehend zitiert worden, dass die Belastung von zyprischen Bankkunden als Vorbild für andere Euro-Länder dienen könnte. Der Niederländer relativierte anschließend seine Äußerungen und betonte, er sei falsch interpretiert worden. Am Dienstag distanzierten sich andere Vertreter der Eurozone von den Aussagen.

    So hatte EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeure versucht, die Debatte zu beruhigen und bezeichnete das Krisenmanagement in Zypern als klaren Sonderfall. Die Anleihen drehten im Vormittagshandel im Sog festerer Aktienmärkte ins Minus. Zudem hat sich Italien zu deutlich günstigeren Konditionen als zuletzt am Geldmarkt refinanzieren können. Im Nachmittagshandel steht eine Reihe wichtiger US-Konjunkturdaten auf dem Kalender. So werden Daten zu den Auftragseingängen für langlebige Güter und das Verbrauchervertrauen des Conference Board veröffentlicht./jsl/jkr

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow Jones endet im Plus -- US-Notenbank: Nächste Zinserhöhung dürfte 'bald' kommen -- Vonovia dank Übernahme mit Gewinnsprung -- Tiffany, Rocket Internet, GfK-Index im Fokus

Bieterkrieg bei Stada wohl abgeblasen. Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab. Keine Machtübernahme von Investorenfamilie Hastor bei Grammer. Elon Musk lässt aufhorchen: Werden Teslas zu Wlan-Hotspots? MediGene-Aktie springt kräftig an. EZB sieht in möglicher Korrektur am Anleihenmarkt eine Gefahr. Glencore erwägt Kauf des Rivalen Bunge.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
MediGene AGA1X3W0
BASFBASF11
Allianz840400
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
MorphoSys AG663200
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655