21.01.2013 12:48
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - ruhiger Handel wegen US-Feiertag

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen sind am Montag in einem ruhigen Handel gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future rutschte bis zum Mittag um 0,26 Prozent auf 142,96 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 1,59 Prozent.

 

    Die Fortschritte bei den Verhandlungen über die Schuldenobergrenze in den USA hätten die Risikoneigung gestützt und die Anleihen belastet, sagten Händler. Der Handel sei allerdings sehr ruhig, da die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen bleiben.

 

     Am späten Nachmittag kommen noch die Euro-Finanzminister zusammen, um ihren neuen Vorsitzenden zu wählen. Einziger Kandidat für die Nachfolge des Luxemburgers Jean-Claude Juncker ist bisher der niederländische Ressortchef Jeroen Dijsselbloem. Entscheidungen zu Krisenländern wie Zypern, Griechenland oder Spanien stehen nicht auf dem Programm der Minister./jsl/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX in Grün -- Starker Euro bremst Henkel aus -- RBS streicht 14.000 Stellen im Investmentbanking -- Axel Springer verdient 2014 knapp ein Drittel mehr

Union will Soli ab 2020 schrittweise senken. Target will Kosten massiv senken. Indische Notenbank überraschend Leitzins. Gesetzliche Krankenkassen verfügen über 28 Milliarden Finanzreserven. USA und Europäer für "starke Reaktion" bei Bruch von Minsk-Abkommen. US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?