21.01.2013 12:48
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - ruhiger Handel wegen US-Feiertag

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen sind am Montag in einem ruhigen Handel gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future rutschte bis zum Mittag um 0,26 Prozent auf 142,96 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 1,59 Prozent.

 

    Die Fortschritte bei den Verhandlungen über die Schuldenobergrenze in den USA hätten die Risikoneigung gestützt und die Anleihen belastet, sagten Händler. Der Handel sei allerdings sehr ruhig, da die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen bleiben.

 

     Am späten Nachmittag kommen noch die Euro-Finanzminister zusammen, um ihren neuen Vorsitzenden zu wählen. Einziger Kandidat für die Nachfolge des Luxemburgers Jean-Claude Juncker ist bisher der niederländische Ressortchef Jeroen Dijsselbloem. Entscheidungen zu Krisenländern wie Zypern, Griechenland oder Spanien stehen nicht auf dem Programm der Minister./jsl/jkr

 

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?