07.05.2013 13:18
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Schwächer - starke deutsche Auftragseingänge belasten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag nach besser als erwartet ausgefallenen Auftragseingängen aus Deutschland im Mittagshandel weiter gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank um 0,40 Prozent auf 145,58 Prozent. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 1,287 Prozent.

    Die Zahlen zur Auftragseingängen der deutschen Industrie hatten positiv überrascht. Die Neuaufträge stiegen im März um 2,2 Prozent zum Vormonat. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet.

    Die besser als erwartet ausgefallenen deutschen Auftragseingänge machen nach Einschätzung der Postbank auch Hoffnung für die gesamte Eurozone. Die Experten verweisen in einer am Dienstag veröffentlichten Studie auf die Aufträge aus der Eurozone, die mit 4,2 Prozent einen Sprung gemacht hätten.

    Insgesamt sind die Daten nach den jüngsten Rückschlägen laut Postbank eine "ausgesprochen gute Nachricht". Bereits zuvor waren die deutschen Anleihen dank der sehr freundlichen Stimmung an den Aktienmärkten unter Druck geraten. Der Dax ist am Dienstag auf den höchsten Stand seiner fast 25-jährigen Geschichte gestiegen./jsl/hbr

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Dow im Minus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

Zynga weiter in roten Zahlen. Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen. Tesla vermeldet Verlust je Aktie - Papier im Plus. Twitter vermeldet klares Umsatzwachstum - Aktie dennoch im Sinkflug. Boeing streicht Stellen. United Internet größter Aktionär von Tele Columbus.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?