03.01.2013 12:41
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung - Verschnaufpause nach Vortagesverlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen haben sich die Kurse am Donnerstag nur wenig verändert gezeigt. Nach starken Verlusten vom Vortag infolge der Einigung im US-Haushaltsstreit gönne sich der Markt eine Verschnaufpause, hieß es von Händlern. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,04 Prozent auf 144,01 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stand bei 1,44 Prozent.

 

    Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) sprach von einer Stabilisierung der Kurse. Die anstehenden Konjunkturdaten sollten "kaum negative Impulse" für die Bundesanleihen liefern. Am Nachmittag dürften vor allem Konjunkturdaten aus den USA in den Mittelpunkt des Interesses rücken.

 

    Auf dem Programm stehen Daten vom US-Arbeitsmarkt. Die Anleger versprechen sich Hinweise auf den offiziellen Arbeitsmarktbericht der Regierung in Washington, der am Freitag veröffentlicht wird. Außerdem wird die US-Notenbank (Fed) am Abend das Protokoll der letzten Zinssitzung veröffentlichen. Experten der National-Bank aus Essen erwarten Hinweise auf Inflations- und Arbeitsmarktziele der Fed./jkr/bgf

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow schließt etwas leichter -- K+S weist Übernahmevorschlag von Potash zurück -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Prokon wird Genossenschaft

BP zahlt Milliarden wegen "Deepwater Horizon"-Katastrophe. Varoufakis: Ich trete bei "Ja" in Referendum zurück. Juncker: EZB müsste Notkredite für Griechen eigentlich stoppen. Zehn Erfolgstipps von Tesla-Chef Elon Musk. Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?