26.08.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Zum Wochenauftakt kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen sind die Kurse am Montag kaum verändert in die neue Handelswoche gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 139,68 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,92 Prozent.

    Nach Einschätzung von Anleiheexperten der HSBC Trinkaus steigen die Chancen auf eine "kurzfristige Stabilisierung" am deutschen Rentenmarkt. Im weiteren Handelsverlauf dürften Aussagen von Bundesbankchef Jens Weidmann in den Mittelpunkt rücken, sagte Experte Dirk Gojny von der National-Bank. Er rechnet aber nicht mit marktbewegenden Neuigkeiten.

    Am Nachmittag dürften wichtige Konjunkturzahlen aus den USA das Interesse auf sich ziehen. Auf dem Programm stehen Daten zum Auftragseingang. Wenig Einfluss dürften hingegen Auktionen am Geldmarkt in Deutschland und Frankreich haben, sagte Gojny./jkr/stb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn -- Dow leicht fester -- ifo-Index überraschend gestiegen -- Commerzbank erwartet Belebung im Kapitalmarktgeschäft -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Samsung im Fokus

Borussia Dortmund beschließt Dividende von zehn Cent je Aktie. Erfolgsbilanz für Hamburger Hafen. Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige