26.08.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Zum Wochenauftakt kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen sind die Kurse am Montag kaum verändert in die neue Handelswoche gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 139,68 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,92 Prozent.

    Nach Einschätzung von Anleiheexperten der HSBC Trinkaus steigen die Chancen auf eine "kurzfristige Stabilisierung" am deutschen Rentenmarkt. Im weiteren Handelsverlauf dürften Aussagen von Bundesbankchef Jens Weidmann in den Mittelpunkt rücken, sagte Experte Dirk Gojny von der National-Bank. Er rechnet aber nicht mit marktbewegenden Neuigkeiten.

    Am Nachmittag dürften wichtige Konjunkturzahlen aus den USA das Interesse auf sich ziehen. Auf dem Programm stehen Daten zum Auftragseingang. Wenig Einfluss dürften hingegen Auktionen am Geldmarkt in Deutschland und Frankreich haben, sagte Gojny./jkr/stb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Rocket Internet: Emissionspreis bei 42,50 Euro -- Pimco-Anleger ziehen im September 23,5 Milliarden Dollar ab -- US-Automarkt ist weiter nicht zu bremsen

Blackrock-Chef Fink kritisiert Aufseher für niedrige Zinsen. Draghi nennt bald Details zu Wertpapierankäufen. Bundesbank pocht auf Kompetenzen bei künftiger Bankenaufsicht. Bank-of-America-Chef wird noch mächtiger. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Toyota will Russland-Einbruch weiter trotzen.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige