26.08.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Zum Wochenauftakt kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen sind die Kurse am Montag kaum verändert in die neue Handelswoche gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 139,68 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,92 Prozent.

    Nach Einschätzung von Anleiheexperten der HSBC Trinkaus steigen die Chancen auf eine "kurzfristige Stabilisierung" am deutschen Rentenmarkt. Im weiteren Handelsverlauf dürften Aussagen von Bundesbankchef Jens Weidmann in den Mittelpunkt rücken, sagte Experte Dirk Gojny von der National-Bank. Er rechnet aber nicht mit marktbewegenden Neuigkeiten.

    Am Nachmittag dürften wichtige Konjunkturzahlen aus den USA das Interesse auf sich ziehen. Auf dem Programm stehen Daten zum Auftragseingang. Wenig Einfluss dürften hingegen Auktionen am Geldmarkt in Deutschland und Frankreich haben, sagte Gojny./jkr/stb

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- China-Börsen feiertagsbedingt geschlossen - Aufschläge in Japan -- Fed: Wirtschaftswachstum weiterhin überwiegend moderat -- Toshiba-Verlust sich offenbar bei 73 Millionen Euro

Ölpreise geben leicht nach. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. ifo Institut: Ostdeutschland bleibt auch in Zukunft zurück. Barclays verkauft Portugal-Geschäft für 175 Mio Euro an Bankinter. IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?