23.01.2013 18:38
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen bauen Gewinne aus - IWF senkt Wachstumsprognosen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben ihre Kursgewinne am Mittwoch ausgebaut. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sagt der Eurozone ein zweites Rezessionsjahr voraus und dämpfte damit die Risikofreude an den Finanzmärkten. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,30 Prozent auf 143,54 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,54 Prozent.

 

    Laut Experte Stephan Rieke von der BHF Bank dürften vor allem die gesenkten Wachstumsprognosen des IWF für die gestiegene Nachfrage nach den als sicher geltenden deutschen Staatstiteln verantwortlich sein. Die Eurozone bleibt nach Vorhersage des IWF auch in diesem Jahr in der Rezession. Die Wirtschaftsleistung werde 2013 um 0,2 Prozent schrumpfen, heißt es in dem Weltwirtschaftsausblick der Organisation. Bisher hatte sie ein Wachstum von 0,2 vorausgesagt.

 

    Positive Nachrichten, wie die erfolgreiche Rückkehr Portugals an den Anleihemarkt und ein stärker als erwartet ausgefallener Anstieg des Verbrauchervertrauens im Euroraum, traten in den Hintergrund. Experten zufolge dürfte die Diskussion über die Verschuldungsobergrenze in den USA zurück in den Fokus der Marktteilnehmer rücken. Das US-Repräsentantenhaus diskutiert über die von den Republikanern vorgelegte Initiative zur Verschiebung der Schuldenobergrenze bis Mai./hbr/she

 

Heute im Fokus

DAX geht schließt mit kleinem Verlust -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?