29.01.2013 19:07
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen behaupten sich leicht im Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Dienstag minimale Kursgewinne verzeichnet. Ob der jüngste Abwärtstrend damit gestoppt ist, wird von Analysten bezweifelt. Bis zum Abend stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,01 Prozent auf 141,81 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 1,69 Prozent.

 

    Nachdem die als besonders sicher geltenden deutschen Staatstitel bis zum Nachmittag noch deutlicher im Plus gelegen hatten, wurde die Risikofreude durch robuste Daten vom US-Häusermarkt gesteigert. In der größten Volkswirtschaft der Welt sind Hauspreise im November auf Zwölfmonatssicht so stark wie seit über sechs Jahren nicht mehr gestiegen.

 

    Auch wenn der Bund-Future sich im Intraday-Handel leicht im Plus behaupten konnte: Über mehrere Tage betrachtet, zeigt sich, wie massiv der Kontrakt zuletzt unter Druck geraten ist. Am vergangenen Donnerstag hatte der Kurs noch bei etwa 144,10 Punkten gelegen. Viele Analysten erwarten, dass die deutschen Anleihen im Zuge der Entspannung an den Finanzmärkten weiter unter Druck geraten könnten./hbr/jha/

 

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow kaum verändert -- Apples Autopläne: Werden die Verhandlungen mit BMW wieder aufgenommen? -- Continental hebt Prognose an -- Athen berät mit Gläubigern -- Axel Springer, AIG im Fokus

Springer startet deutsches Angebot für US-Plattform Business Insider. Toyota fährt Rekord bei Quartalsgewinn ein. Mode von Hugo Boss findet reißenden Absatz. Evonik hebt nach Gewinnsprung Prognose erneut an. Axa legt dank schwachem Euro deutlich zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?