21.06.2013 13:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen bleiben im Minus - Fed-Schock lässt etwas nach

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben ihre Kursverluste am Freitag fortgesetzt. Die heftigen Reaktionen, die die US-Notenbank mit ihren Signalen für ein Ende des Billiggelds ausgelöst hatte, klangen zum Wochenschluss allerdings etwas ab. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,15 Prozent auf 141,92 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um drei Basispunkte auf 1,69 Prozent. Experte Dirk Gojny von der National-Bank rechnet im weiteren Handelsverlauf mit einer Stabilisierung am deutschen Anleihemarkt. Konjunkturdaten stehen nicht auf der Tagesordnung und das EU-Finanzministertreffen wird wohl wenig Markteinfluss haben./hbr/jsl

Heute im Fokus

DAX schließt mit Zuschlägen über 3 Prozent -- Wall Street deutlich im Plus -- ESM-Chef will Athen keine weitere Zinssenkungen geben -- Amazon, Daimler, Fresenius, Fielmann im Fokus

Lidl will selber Eiscreme produzieren. Instagram lässt mehr Bildformate zu. Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Bayer nun auch in Deutschland wegen Antibabypille vor Gericht. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse. Google: EU-Wettbewerbsvorwürfe sind falsch. Apples Watch dürfte Fitbit-Geräten den Rang ablaufen.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?