21.06.2013 13:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen bleiben im Minus - Fed-Schock lässt etwas nach

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben ihre Kursverluste am Freitag fortgesetzt. Die heftigen Reaktionen, die die US-Notenbank mit ihren Signalen für ein Ende des Billiggelds ausgelöst hatte, klangen zum Wochenschluss allerdings etwas ab. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,15 Prozent auf 141,92 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um drei Basispunkte auf 1,69 Prozent. Experte Dirk Gojny von der National-Bank rechnet im weiteren Handelsverlauf mit einer Stabilisierung am deutschen Anleihemarkt. Konjunkturdaten stehen nicht auf der Tagesordnung und das EU-Finanzministertreffen wird wohl wenig Markteinfluss haben./hbr/jsl

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Dow startet leichter -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern

EZB: Belastungen für andere Länder durch lange Griechen-Verhandlungen. Swatch will Smartwatch im August auf den Markt bringen. US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel. GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen. EZB-Ratsmitglied Nowotny bleibt bei Griechenland hart.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?