20.02.2013 13:57
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen deutlich im Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch deutlich ins Minus geraten. Die Risikofreude an den Finanzmärkten legte zur Wochenmitte deutlich zu, was die als besonders sicher geltenden Papiere belastete.

 

    Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,32 Prozent auf 142,37 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte im Gegenzug auf 1,66 Prozent.

 

    Auch bei einer Versteigerung zehnjähriger Anleihen am Primärmarkt musste der Bund am Vormittag höhere Renditen bieten. Der Trend moderat steigender Zinskosten für Deutschland setzt sich fort. Die Finanzmärkte blicken allerdings gespannt auf das am Abend veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed ("Minutes").

 

    Wichtige Konjunkturdaten aus der Eurozone stehen erst im weiteren Verlauf der Handelswoche an. Auf dem Programm steht die Stimmung der Einkaufsmanager am Donnerstag und das Ifo-Geschäftsklima am Freitag./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Deutsche Bank kassiert Prognose - Sparmodus an -- Griechenland bittet um Notgipfel der EU -- Nokia, Apple im Fokus

IW erwartet 2015 kräftiges Wachstum durch Sondereffekte. Deutsche Bank will Postbank-Aktie zunächst vom Markt nehmen - Neuer IPO in 2016. VW-Patriarch Piëch legt Aufsichtsratsmandat nieder. Britische Regierung will Versuch einer Übernahme von BP verhindern. Nordex erteilt Übernahmespekulationen eine Absage.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?