20.02.2013 13:57
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen deutlich im Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch deutlich ins Minus geraten. Die Risikofreude an den Finanzmärkten legte zur Wochenmitte deutlich zu, was die als besonders sicher geltenden Papiere belastete.

 

    Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,32 Prozent auf 142,37 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte im Gegenzug auf 1,66 Prozent.

 

    Auch bei einer Versteigerung zehnjähriger Anleihen am Primärmarkt musste der Bund am Vormittag höhere Renditen bieten. Der Trend moderat steigender Zinskosten für Deutschland setzt sich fort. Die Finanzmärkte blicken allerdings gespannt auf das am Abend veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed ("Minutes").

 

    Wichtige Konjunkturdaten aus der Eurozone stehen erst im weiteren Verlauf der Handelswoche an. Auf dem Programm steht die Stimmung der Einkaufsmanager am Donnerstag und das Ifo-Geschäftsklima am Freitag./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch stabil -- Dow startet fester -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu. RWE verkauft Dea ohne britische Zustimmung. Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins. Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?