20.02.2013 13:57
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen deutlich im Minus

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch deutlich ins Minus geraten. Die Risikofreude an den Finanzmärkten legte zur Wochenmitte deutlich zu, was die als besonders sicher geltenden Papiere belastete.

 

    Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,32 Prozent auf 142,37 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte im Gegenzug auf 1,66 Prozent.

 

    Auch bei einer Versteigerung zehnjähriger Anleihen am Primärmarkt musste der Bund am Vormittag höhere Renditen bieten. Der Trend moderat steigender Zinskosten für Deutschland setzt sich fort. Die Finanzmärkte blicken allerdings gespannt auf das am Abend veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed ("Minutes").

 

    Wichtige Konjunkturdaten aus der Eurozone stehen erst im weiteren Verlauf der Handelswoche an. Auf dem Programm steht die Stimmung der Einkaufsmanager am Donnerstag und das Ifo-Geschäftsklima am Freitag./hbr/jkr

 

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Deutsche Bank warnt vor Bitcoin -- Tesla bringt pro Stunde eine halbe Million Dollar durch -- Salesforce enttäuscht mit Gewinnausblick -- Uniper, BASF im Fokus

ProSieben-Aktie dürfte vorerst im DAX bleiben - GERRY WEBER im SDAX akut gefährdet. Deutsche Bank sieht US-Aktien auch 2018 auf Wachstumskurs. Disneys Streamingdienst soll viel preisgünstiger werden als Netflix. Android-Geräte betroffen: Bot räumt deutsche Konten leer.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
Tencent Holdings LtdA1138D