24.07.2013 13:20

Senden

Deutsche Anleihen deutlich schwächer - Eurozone auf Erholungskurs


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben ihre Verluste vom Vortag am Mittwoch ausgeweitet. Deutlich besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus der Eurozone machten Hoffnung auf ein nahendes Ende der Rezession im Währungsraum. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,47 Prozent auf 143,18 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,61 Prozent.

    Nachdem Chinas Einkaufsmanagerindex am Morgen noch die Finanzmärkte enttäuscht hatte, änderte sich das Bild mit der Veröffentlichung der Umfragewerte für die Eurozone. Im Juli legte das vom privaten Forschungsunternehmen Markit erhobene Stimmungsbarometer hier überraschend stark zu. Die neuen Daten lassen auch in den Krisenstaaten des Währungsraums eine konjunkturelle Erholung in der zweiten Jahreshälfte erwarten. Finanzanleger reagierten mit gestiegener Risikofreude. Die als sicher gehandelten deutschen Staatspapiere gerieten auf die Verkaufslisten./hbr/jsl

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige