30.11.2012 18:17
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen drehen ins Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse der deutschen Staatsanleihen sind am Freitag ins Minus gedreht. Grünes Licht für weitere Hilfsmilliarden zugunsten Griechenlands und positive Konjunkturdaten aus den USA hoben die Risikofreude zum Wochenausklang etwas.

 

    Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,04 Prozent auf 142,78 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stand bei 1,38 Prozent.

 

     Der Bundestag hat die neuen Milliardenhilfen für das pleitebedrohte Athen mit breiter Mehrheit verabschiedet. Neben Union und FDP stimmten auch SPD und Grüne mehrheitlich für die Hilfen. Nur die Linke lehnt den Antrag ab.

 

    Obwohl ein Haushaltsstreit zwischen Republikanern und Demokraten die USA zum Jahreswechsel wieder auf Rezessionskurs zwingen könnte, hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Region Chicago im November verbessert./hbr/jsl

 

 

 

Heute im Fokus

DAX pendelt um die 10.000-Punkte-Marke -- Dow tief im Minus -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- Apple und Cisco geben Kooperation bekannt -- Android im Fokus

VW trauert wegen Suzuki verlorenen Jahren nach. Konkurrenz für Netflix? - Apple denkt über eigene TV-Inhalte nach. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?