17.01.2013 12:59
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen drehen ins Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Donnerstag nach einem festen Start schnell ins Minus gedreht. Händler sprachen in erster Linie von einer Gegenbewegung zu den Kursgewinnen an den vorangegangenen Handelstagen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,34 Prozent auf 142,88 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg um vier Stellen auf 1,6 Prozent. Das ist der höchste Stand seit etwa drei Monaten.

 

    Das krisengeschwächte Spanien konnte sich im Vormittagshandel erneut zu günstigeren Konditionen frisches Kapital besorgen. Selbst eine Auktion sehr langer Schuldtitel mit Fällig 2041 verlief problemlos. Auch die Refinanzierungskosten Irlands, das Kurzläufer platzierte, gaben abermals nach. Fundamental blieb es ruhig.

 

    Im weiteren Verlauf dürften Konjunkturdaten aus den USA Interesse hervorrufen. Veröffentlicht werden die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie Zahlen vom Immobilienmarkt und aus der Industrie./bgf/jsl

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?