15.02.2013 18:50
Bewerten
 (1)

Deutsche Anleihen drehen ins Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben anfängliche Kursgewinne am Freitag abgegeben. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,07 Prozent auf 142,49 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,65 Prozent.

 

    Die als besonders sicher gehandelten deutschen Staatstiteln steuern damit auf einen Wochenverlust zu. Nachdem die politischen Risiken in Spanien und Italien in der Vorwoche wieder die altbekannten Euro-Sorgen in den Vordergrund gerückt hätten, sei die Nervosität mittlerweile deutlich abgeklungen, sagten Händler. Vom G20-Treffen in Moskau erwarten Experten wenig Impulse für die Anleihemärkte./hbr/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- adidas-Aktie steigt nach Gerücht zu Hedgefonds-Einstieg -- Sony erwartet drastisch höheren Verlust -- Apple, Deutsche Bank im Fokus

Siemens sieht sich bei Konzernumbau im Plan. FedEx steigert Quartalsgewinn um ein Viertel. EZB erwägt Kauf von ABS mit schlechterer Bewertung. Athen plant Sieben-Jahresanleihe und verzichtet auf neue Hilfskredite. Hedgefonds will DuPont zur Aufspaltung zwingen.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige