12.03.2013 12:45
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen drehen ins Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Dienstag eine schwache Eröffnung mehr als wettmachen können. Gegen Mittag drehten die Kurse ins Plus. Händler verwiesen auf die etwas schlechtere Börsenstimmung als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg im Mittagshandel um 0,15 Prozent auf 142,93 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,48 Prozent und damit drei Basispunkte niedriger als am Montag.

    In einem fundamental ruhigen Umfeld sprachen Börsianer von Konsolidierung. Offensichtlich legt die Rally an den Aktienmärkten eine Pause ein. Dies sorgte für Unterstützung bei sicheren Anlagen. Anleiheversteigerungen in Italien und Spanien sorgten nicht für nachhaltige Bewegung. Während Rom höhere Zinsen für frisches Geld zahlen musste, waren die Zinskosten Madrids rückläufig. Die Auktionsergebnisse spiegeln die Entwicklung im freien Handel wider, wo die politische Ungewissheit in Italien nur kurzzeitig auf Spanien übergesprungen war./bgf/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Sondereffekte verhelfen Alno zu gutem operativen Ergebnis. Daimler sieht langen Zeitplan für autonomes Fahren. Airbus wechselt Chef von A400M-Programm aus. Jenoptik-Großaktionär verkauft Aktienpaket. Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?