12.03.2013 12:45
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen drehen ins Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Dienstag eine schwache Eröffnung mehr als wettmachen können. Gegen Mittag drehten die Kurse ins Plus. Händler verwiesen auf die etwas schlechtere Börsenstimmung als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg im Mittagshandel um 0,15 Prozent auf 142,93 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,48 Prozent und damit drei Basispunkte niedriger als am Montag.

    In einem fundamental ruhigen Umfeld sprachen Börsianer von Konsolidierung. Offensichtlich legt die Rally an den Aktienmärkten eine Pause ein. Dies sorgte für Unterstützung bei sicheren Anlagen. Anleiheversteigerungen in Italien und Spanien sorgten nicht für nachhaltige Bewegung. Während Rom höhere Zinsen für frisches Geld zahlen musste, waren die Zinskosten Madrids rückläufig. Die Auktionsergebnisse spiegeln die Entwicklung im freien Handel wider, wo die politische Ungewissheit in Italien nur kurzzeitig auf Spanien übergesprungen war./bgf/jkr

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?