14.03.2013 17:30
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen drehen leicht ins Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Donnerstag im Nachmittagshandel leicht ins Plus gedreht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,02 Prozent auf 143,17 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,47 Prozent.

    Im frühen Handel war der Bund-Future noch zeitweise bis auf 142,23 Punkte gesunken. Im Rahmen einer kurzfristig anberaumten Sonderauktion sammelte Spanien am Vormittag mit drei langlaufenden Anleihen 803 Millionen Euro ein. Obwohl die zu zahlenden Zinsen rückläufig waren, sorgte die Versteigerung für Missstimmung am spanischen Anleihemarkt. Händler nannten das geringe Volumen als Grund. Allerdings handelte es sich bei der Auktion um eine Art der "Marktpflege". Eine konkrete Summe wurde im Vorfeld der Emission nicht genannt. Beobachter hatten aber mit einer höheren Kreditaufnahme gerechnet.

    Die sehr freundliche Stimmung an den Aktienmärkten belastete den Anleihemarkt nicht nachhaltig. Dies gilt auch für US-Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung, die niedriger als erwartet ausgefallen waren./jsl/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX dreht ins Minus -- Mehrere Airlines verschärfen nach Germanwings-Absturz Vorschriften -- Air Berlin 2014 mit Rekordverlust -- Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

Weidmann: Europa muss bei Staatsanleiheregulierung notfalls vorangehen. Hapag-Lloyd rutscht tief in die Verlustzone. Vermieter warnen: Mietpreisbremse verschlechtert Wohnqualität. HP kommt wohl Verkauf von China-Geschäft näher. Google-Finanzchefin erhält Gehaltspaket über 70 Millionen Dollar. Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.