29.11.2012 18:41

Senden

Deutsche Anleihen drehen nach Boehner-Aussagen ins Plus


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am späten Donnerstagnachmittag ins Plus gedreht. Aussagen des republikanischen Sprechers des US-Repräsentantenhauses, John Boehner, zur drohenden "Fiskalklippe" dämpften die Risikofreude. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future machte seine Kursverluste aus dem Tagesverlauf wieder gut und stand zuletzt leicht im Plus bei 142,97 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,37 Prozent.

 

    Nachdem positiv ausgefallene Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA die Risikofreude an den Finanzmärkten zunächst deutlich gehoben hatten, kippte die Stimmung im späten Handel. Auslöser war die Äußerung Boehners, er sehe keine "substanziellen" Fortschritte bei der Bewältigung der drohenden Fiskalklippe. Demokraten und Republikaner müssen sich bis Jahresende auf einen gemeinsamen haushaltspolitischen Kurs einigen, um den Rückfall der USA in die Rezession durch automatische Budgetkürzungen und Steuererhöhungen zu verhindern./hbr/jsl

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige