06.03.2013 08:36

Senden

Deutsche Anleihen eröffnen kaum verändert


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch kaum verändert in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,01 Prozent auf 145,02 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,46 Prozent.

    Experten rechnen wie schon am Vortag mit einer etwas schwächeren Tendenz am deutschen Anleihemarkt. Die Risiko-Rallye an den Märkten könnte die als sicher geltenden Papiere weiter belasten, hieß es. Der Bund-Future dürfte sich nach Einschätzung der National-Bank dennoch auf hohem Niveau behaupten und in einer Spanne zwischen 145,50 und 144,50 Punkten handeln.

    "Der Bund-Future hat eine kleine Verschnaufpause eingelegt, nachdem er sich in den letzten Handelstagen fulminant befestigt hat", kommentiert Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen. "Wir gehen aber davon aus, dass es nach einer kurzzeitigen Korrektur zu einem erneuten Anstieg kommen wird."/hbr/kja

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige