06.03.2013 08:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen eröffnen kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch kaum verändert in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,01 Prozent auf 145,02 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,46 Prozent.

    Experten rechnen wie schon am Vortag mit einer etwas schwächeren Tendenz am deutschen Anleihemarkt. Die Risiko-Rallye an den Märkten könnte die als sicher geltenden Papiere weiter belasten, hieß es. Der Bund-Future dürfte sich nach Einschätzung der National-Bank dennoch auf hohem Niveau behaupten und in einer Spanne zwischen 145,50 und 144,50 Punkten handeln.

    "Der Bund-Future hat eine kleine Verschnaufpause eingelegt, nachdem er sich in den letzten Handelstagen fulminant befestigt hat", kommentiert Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen. "Wir gehen aber davon aus, dass es nach einer kurzzeitigen Korrektur zu einem erneuten Anstieg kommen wird."/hbr/kja

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Wall Street geht fest aus dem Handel -- Yahoo überrascht mit deutlichem Gewinnplus -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Coca-Cola, Lufthansa, Apple im Fokus

Siemens verhandelt wohl über Verkauf von Hörgerätesparte. Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige