30.07.2013 08:35
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen eröffnen kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag kaum verändert gestartet. Anleger blieben vor wichtigen Konjunkturdaten und Notenbankentscheidungen im Warte-Modus, sagten Händler. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank zum Handelsauftakt minimal um 0,01 Prozent auf 142,44 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,66 Prozent.

    Auch im weiteren Verlauf sei mit einer Seitwärtsbewegung der Kurse zu rechnen, heißt es in einem Ausblick der National-Bank. Zwar stünden durchaus relevante Konjunkturdaten und Anleiheauktionen auf der Agenda. Diese dürften aber kaum Einfluss auf die Marktentwicklung haben, da alles auf das morgige Ergebnis der heute beginnenden Tagung der US-Notenbank Fed warte. Der Bund-Future wird zwischen 142 und 143 Punkten erwartet./hbr/jkr

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow kaum verändert erwartet -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW. Sky Deutschland senkt Verlust. Linde senkt Umsatzprognose. S&P droht Brasilien mit Herabstufung auf Ramsch. Osram profitiert von Einsparungen und dem schwachen Euro.
Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?