05.02.2013 12:07
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen fallen - Einkaufsmanagerindex besser als erwartet

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Anleihen sind am Dienstag nach besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten ins Minus gedreht. Der Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,16 Prozent auf 142,42 Punkte. Am Morgen war richtungsweisende Kontrakt noch bis auf 142,93 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stiegen bis zuletzt um drei Stellen auf 1,64 Prozent.

 

    Nachdem wieder aufgeflammte politische Risiken in Italien und Meldungen über einen Schmiergeldskandal der spanischen Regierungspartei am Montag für Nervosität bei Investoren gesorgt hatte, traten die Sorgen zunächst wieder etwas in den Hintergrund. Die finale Ausgabe der Einkaufsmanagerindizes für den Euroraum konnte die Erstschätzung überbieten, was die Stimmung an den Märkten hob.

 

    Die Werte für Deutschland und Spanien überraschten positiv. Die Eurozone zeige "klare Anzeichen einer Heilung", sagte Chris Williamson, Chefvolkswirt des Finanzdaten-Dienstleiters Markit, der den Index veröffentlicht. Am Nachmittag könnte der ISM-Einkausfmanagerindex für den Dienstleistungssektor der USA die Märkte bewegen./hbr/jsl

 

 

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Chinesische Regierung kritisiert US-Blockade von AIXTRON-Übernahme

Carl Zeiss Meditec legt dank Steigerungen in der Augenchirurgie zu. Ölpreise steigen. Regierungskrise in Italien: Staatspräsident lotet weiter aus. Ein Drittel der Tsipras will ärmeren griechischen Rentnern Weihnachtsgeld zahlen. großen australischen Firmen hat keine Steuern gezahlt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?