10.04.2013 20:44
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen fallen weiter

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Anleihen fallen weiter im Kurs und zwar kräftig. Am Mittwoch setzte sich die seit Wochenbeginn anhaltende Talfahrt fort. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank um 0,36 Prozent auf 145,27 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,30 Prozent und damit gut 0,04 Prozentpunkte höher als am Dienstag.

    Zur Wochenmitte herrschte an den Finanzmärkten Entspannung. Die meisten Börsen notierten deutlich im Plus, an den Anleihemärkten der Euro-Krisenländer Italien, Spanien, Portugal und Griechenland gaben die Risikoaufschläge deutlich nach. Schwache Konjunkturdaten ließen die Investoren kalt. Italien konnte sich zu günstigeren Zinsen als noch im März elf Milliarden Euro am Geldmarkt besorgen.

    Trotz der jüngsten Verluste sieht Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen den kurzfristigen Aufwärtstrend seit Anfang März beim Bund-Future intakt. Das technische Bild habe sich allerdings etwas eingetrübt. "Wird der Aufwärtstrend unterschritten, finden sich die nächsten Haltemarken um 145,10 und um 144,90 Punkte."/hbr/he

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- China-Börsen feiertagsbedingt geschlossen - Aufschläge in Japan -- Fed: Wirtschaftswachstum weiterhin überwiegend moderat -- Toshiba-Verlust sich offenbar bei 73 Millionen Euro

Volle Flieger: Easyjet erhöht Gewinnprognose. Ölpreise geben leicht nach. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. ifo Institut: Ostdeutschland bleibt auch in Zukunft zurück. Barclays verkauft Portugal-Geschäft für 175 Mio Euro an Bankinter. IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?