16.01.2013 18:02
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen geben Gewinne fast vollständig ab

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Mittwoch ihre im Handelsverlauf erzielten Gewinne bis zum Abend nicht halten können. Beobachter nannten die zusehends bessere Börsenstimmung als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend noch geringfügig um 0,04 Prozent auf 143,35 Punkte. Zeitweise war er deutlich stärker auf bis zu 143,64 Zähler geklettert. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt mit 1,56 Prozent und damit etwas niedriger als am Dienstag.

 

    Während an den Aktienmärkten abermals die Berichtssaison der amerikanischen Unternehmen im Fokus stand, sorgten am Anleihemarkt überwiegend robuste US-Konjunkturdaten für Belastung. Zwar hat der Immobilienmarkt zum Jahresstart eine Erholungspause eingelegt, wie der stagnierende NAHB-Wohnungsmarktindex signalisiert. Zahlen zur Industrieproduktion konnten aber überzeugen. Positiv wurde am Markt auch gewertet, dass die USA im November wieder eine nennenswerte Summe an ausländischem Kapital anlocken konnten. Dieser Zufluss ist wichtig, da die weltgrößte Volkswirtschaft regelmäßig mehr Waren und Dienstleistungen importiert als ausführt und diesen Zufluss finanzieren muss.

 

    Im weiteren Verlauf rückt die US-Notenbank Fed in den Blick. Sie wird am Abend ihren monatlichen Konjunkturbericht veröffentlichen. Für gewöhnlich findet das "Beige Book" an den Märkten jedoch wenig Beachtung. Ein Grund liegt darin, dass der Bericht vergangenheitsbezogen ist./bgf/jsl

 

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- US-Börsen mit leichten Gewinnen -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher. Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
E.ON SE ENAG99
Bayer BAY001
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Netflix Inc. 552484
K+S AG KSAG88
BMW AG 519000
Siemens AG 723610