06.09.2013 13:22
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen geben nach - US-Arbeitsmarkt im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag vor mit Spannung erwarteten Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt unter Druck geraten. Der Dezember-Kontrakt des richtungsweisenden Euro-Bund-Future , der den September-Kontrakt heute ablöst, fiel bis zum Mittag um 0,29 Prozent auf 137,02 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit gut zwei Prozent. Am Donnerstag war ihr Zins erstmals seit eineinhalb Jahren über diese Schwelle gestiegen.

    Dem am Nachmittag anstehenden Arbeitsmarktbericht wird eine hohe Bedeutung für die kurzfristige Geldpolitik in den USA beigemessen. Setzt der Jobmarkt seinen moderaten Aufschwung fort, halten es viele Beobachter für wahrscheinlich, dass die Federal Reserve ihre Geldschwemme bereits Mitte September etwas abebben lässt. Die Zahlen werden gegen 14.30 Uhr erwartet./bgf/fbr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schwach -- Dow stabil -- Nato: Belege für russische Invasion in der Ukraine -- Audi ruft 70 000 Autos zurück -- Lufthansa: Germanwings-Piloten haben Streik beendet -- Apple im Fokus

Fiat: Chrysler-Fusion geht trotz Kapriolen am Aktienmarkt voran. Delticom-Aktie verliert rund 5 Prozent. Eurozone: Jahresinflationsrate fällt auf den tiefsten Stand seit Oktober 2009. Telefonica erwartet erhebliche Kostenvorteile durch Übernahme in Brasilien. Tesco rechnet mit Gewinnrückgang und will deutlich weniger Dividende zahlen.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige