06.09.2013 13:22
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen geben nach - US-Arbeitsmarkt im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag vor mit Spannung erwarteten Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt unter Druck geraten. Der Dezember-Kontrakt des richtungsweisenden Euro-Bund-Future , der den September-Kontrakt heute ablöst, fiel bis zum Mittag um 0,29 Prozent auf 137,02 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit gut zwei Prozent. Am Donnerstag war ihr Zins erstmals seit eineinhalb Jahren über diese Schwelle gestiegen.

    Dem am Nachmittag anstehenden Arbeitsmarktbericht wird eine hohe Bedeutung für die kurzfristige Geldpolitik in den USA beigemessen. Setzt der Jobmarkt seinen moderaten Aufschwung fort, halten es viele Beobachter für wahrscheinlich, dass die Federal Reserve ihre Geldschwemme bereits Mitte September etwas abebben lässt. Die Zahlen werden gegen 14.30 Uhr erwartet./bgf/fbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX freundlich -- US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Pleitegeier kreist über Athen -- SAP will mehr als 2000 Stellen streichen -- Commerzbank im Fokus

Hopp will Impfstoffhersteller Curevac nach Gates-Einstieg an Börse bringen. Athen zahlt offenbar fristgemäß Schuldenrate an IWF. Griechischer Zentralbankchef: Keine Gefahr für Geldeinlagen. Daimler verbucht auch im Februar kräftiges Absatzplus. Jungheinrich schließt 2014 mit Rekordergebnissen ab.
Raten Sie mal wer auf Platz 1 ist

Das sind die wertvollsten Sportvereine 2014

Wer besitzt wieviel Vermögen?

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?