18.03.2013 14:06
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen gefragt - Ungewissheit über Zypern-Hilfe

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag spürbaren Zulauf erhalten. Die Ungewissheit über das angepeilte Zypern-Hilfspaket, zu dem die dortigen Bankkunden einen erheblichen Teil beisteuern sollen, wirkte sich spürbar aus. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Nachmittag um 0,45 Prozent auf 144,03 Punkte. Im Hoch war er bis auf 144,69 Zähler geklettert. Zweijährige Bundesanleihen rentierten erstmals seit längerem - wenn auch nur zeitweise - unter null Prozent. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe fiel sechs Stellen auf um 1,39 Prozent.

    Der Beschluss der Euro-Finanzminister vom Wochenende, dass Zypern zur Rettung seines Bankensektors eine Zwangsabgabe auf Bankeinlagen erheben muss, schlug den Investoren sichtlich auf die Stimmung. Sichere Häfen erhielten deutlichen Zulauf. Die Aktienmärkte Europas und Asiens lagen im roten Bereich. Bankvolkswirte kommentierten, die Gefahr, dass mit dem Eingriff ein neuer Präzedenzfall mit Ansteckungsrisiken geschaffen werde, sei nicht unerheblich. Die Ratingagentur Moody's warnte, die Kapitalflucht aus anderen Krisenländern könne wieder zunehmen.

    Unterdessen wurde die Abstimmung über das Hilfspaket im zyprischen Parlament wegen starker Widerstände gegen die Zwangsabgabe von Montag auf Dienstag verschoben. Hinter den Kulissen wird offenbar an den Details gearbeitet. Es scheint darum zu gehen, Kleinsparer zu entlasten und Inhaber großer Einlagen stärker zu belasten. Natürlich könne Zypern Änderungen vornehmen, solange die anvisierte Summe von 5,8 Milliarden Euro gesichert sei, sagte EZB-Direktor Jörg Asmussen./bgf/jkr

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?