01.03.2013 13:12
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen gewinnen - Konjunkturdaten stützen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen waren am Freitag gefragt. Angesichts schwacher Konjunkturdaten aus China und Europa legten ihre Kurse zu. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,27 Prozent auf 145,38 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,42 Prozent und damit drei Basispunkte niedriger als am Donnerstag.

    Die chinesische Industrie hat im Februar einen spürbaren Dämpfer erlitten. Sowohl der Einkaufsmanagerindex CFLP als auch die von der Großbank HSBC erhobene Kennzahl gaben nach. Dies deutet auf ein schwächeres Industriewachstum hin. Im Euroraum stagnierte die entsprechende Kennzahl auf niedrigem Niveau, der Indikator für die italienische Industrie gab stark nach. Hinzu kamen Preisdaten: Im Januar ging die Inflation im Währungsraum auf 1,8 Prozent zurück. Das ist weniger als der Zielwert der Europäischen Zentralbank, was ihr grundsätzlich Spielräume für Zinssenkungen ermöglicht.

    Im weiteren Handelsverlauf dürften die USA in den Fokus rücken, wo am Nachmittag der wichtigste Stimmungsindikator ISM veröffentlicht wird. Zudem stehen der weltgrößten Volkswirtschaft zum Monatswechsel massive automatisierte Budgetkürzungen bevor, die das Wachstum belasten könnten./bgf/ kja

Heute im Fokus

DAX vorbörslich fester -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen. Agentur - Credit Suisse verhandelt über Deal im US-Hypothekenstreit.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?