01.03.2013 13:12
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen gewinnen - Konjunkturdaten stützen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen waren am Freitag gefragt. Angesichts schwacher Konjunkturdaten aus China und Europa legten ihre Kurse zu. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,27 Prozent auf 145,38 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,42 Prozent und damit drei Basispunkte niedriger als am Donnerstag.

    Die chinesische Industrie hat im Februar einen spürbaren Dämpfer erlitten. Sowohl der Einkaufsmanagerindex CFLP als auch die von der Großbank HSBC erhobene Kennzahl gaben nach. Dies deutet auf ein schwächeres Industriewachstum hin. Im Euroraum stagnierte die entsprechende Kennzahl auf niedrigem Niveau, der Indikator für die italienische Industrie gab stark nach. Hinzu kamen Preisdaten: Im Januar ging die Inflation im Währungsraum auf 1,8 Prozent zurück. Das ist weniger als der Zielwert der Europäischen Zentralbank, was ihr grundsätzlich Spielräume für Zinssenkungen ermöglicht.

    Im weiteren Handelsverlauf dürften die USA in den Fokus rücken, wo am Nachmittag der wichtigste Stimmungsindikator ISM veröffentlicht wird. Zudem stehen der weltgrößten Volkswirtschaft zum Monatswechsel massive automatisierte Budgetkürzungen bevor, die das Wachstum belasten könnten./bgf/ kja

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief. Merck will bei Consumer Health Umsatzmilliarde knacken. Twitter-Finanzchef vertwittert sich erneut.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige