18.02.2013 18:07
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen halten sich im Plus - Draghi-Anhörung im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Montag im Plus behauptet. Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), zeichnete ein trübes Bild der wirtschaftlichen Lage im Euroraum. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,27 Prozent auf 142,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,63 Prozent.

 

    Da zum Wochenauftakt keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht wurden, richteten sich die Blicke der Anleger auf EZB-Präsident Draghi. Der Notenbankchef musste vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments in Brüssel Rede und Antwort stehen. Die verfügbaren Indikatoren signalisierten einen schwachen Jahresauftakt für die Wirtschaft in der Eurozone, sagte Draghi. Die Nachfrage im Währungsraum bleibe gedämpft./hbr/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- Brüssel fordert bei Reformvorschlägen Nachbesserungen von Athen -- Catamaran-Aktie 25 Prozent im Plus nach Offerte von UnitedHealth -- Altera-Aktie gewinnt 35 Prozent

Inflation in Deutschland zieht wie erwartet leicht an. Airbus will Großraumjets mit auswerfbaren Blackboxes ausstatten. Deutsche Börse geht Partnerschaft mit China Construction Bank ein. Teva will kalifornischen Biopharma-Entwickler kaufen. QSC setzt mit Vorstandsumbau auf Cloud-Geschäft.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.