09.11.2012 19:08
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen halten sich moderat im Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag an ihre Kursgewinne der Vortage anknüpfen können. Schwache Konjunkturdaten und Sorgen wegen der Schuldenkrise dämpften die Risikofreude und ließen Investoren zu den als besonders sicher geltenden deutschen Papieren greifen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,09 Prozent auf 143,11 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,01 Prozentpunkte auf 1,35 Prozent.

 

    Produktionsdaten aus der europäischen Industrie fielen zum Wochenausklang abermals schlecht aus. Die französische Produktion hatte im Monatsvergleich so stark nachgegeben wie seit der schweren Rezession Anfang 2009 nicht mehr. Auch der Ausstoß italienischer Unternehmen war abermals zurückgegangen. Im Wochenverlauf hatten auch Daten aus Deutschland massiv enttäuscht. Die spanische Industrie befindet sich seit mittlerweile einem Jahr im Sinkflug.

 

    Außerdem drückt die Hängepartie um Griechenland weiter die Stimmung der Anleger: So werden die Euro-Finanzminister auf ihrem Treffen am kommenden Montag aller Voraussicht nach nicht über die nächste Hilfszahlung für Athen entscheiden. Offenbar wird die Troika aus Experten von EU, EZB und Internationalem Währungsfonds (IWF) auch keinen endgültigen Bericht über die Reform- und Sparfortschritte Athens vorlegen. Die Verzögerung der Finanzhilfen sorgt für Verunsicherung, weil Athen Mitte November Schulden tilgen muss, wofür dem Land das Geld fehlt./hbr/he

 

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Commerzbank will im Firmenkundengeschäft angreifen -- EU-Kommission will Monsanto-Übernahme durch Bayer genau prüfen -- Apple, Samsung im Fokus

Goldman Sachs-Analyse - VW-Aktie ein Kauf. JPMorgan könnte 2.500 Jobs wegen Brexit nach Mitteleuropa verlegen. Schäuble will ein Steuerschlupfloch für Großkonzerne schließen. Yahoo dürfte EPS im Quartal steigern. Trump wird seine Steuerunterlagen nicht veröffentlichen. OPEC zufrieden mit Erfüllung der Kürzungsvereinbarung.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Scout24 AG A12DM8
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Nestle SA A0Q4DC
Facebook Inc. A1JWVX
Airbus SE 938914